header_kevin_schlawer_sasa_boards

Maker Stories - Kevin Schlawer

Kevin Schlawer – Sasa Boards

Handcrafted von Chemnitz aus auf die Pisten dieser Welt 

Kevin Schlawer ist 31 Jahre alt und betreibt seine Manufaktur, die den klangvollen Namen SASA Boards trägt, seit 2016; zuerst in einem Keller und seit 2020 im Gebäude des Chemnitzer Südbahnhofs. Der gelernte Produktionsmechaniker für Textilmaschinen, der sich später sogar noch zum Maschinenbauingenieur qualifiziert hat, steht von Kindesbeinen an auf Snowboards, damit, so fügt er lächelnd hinzu, gelang es ihm, dem grauen Alltag wenigstens für ein paar Stunden oder im besten Fall ein Wochenende lang zu entfliehen. Die Anstellungen jedenfalls waren für ihn nicht von zu großer Dauer und ob sie die tatsächliche Erfüllung waren, lässt er in unserem Gespräch schmunzelnd offen. Das Tüfteln und Basteln scheint er jedenfalls im Blut zu haben, denn schon als Kind hat er den Keller der elterlichen Wohnung zu einer Werkstatt umfunktioniert und selbst Snowboards und Bikes in Manufakturarbeit gefertigt. Und was, wenn man versuchen würde, dieses Hobby zur geschäftlichen Passion zu machen?

Kevin ist das Risiko eingegangen; und hat Erfolg gehabt. Jährlich führt er so um die 20 Workshops durch. Die Teilnehmerzahl liegt bei jeweils drei bis vier Enthusiasten, die nach insgesamt zwei Tagen über ihr ganz eigenes Snowboard verfügen. Und eigenes Snowboard bedeutet in dem Falle wirklich nicht nur die farbliche und Designgestaltung, denn die Boards werden wirklich ganz individuell nach Brettlänge, Körpergewicht und Bindungsabstand abgestimmt. Mir als Laien fällt auf, dass mir solche Feinheiten bisher überhaupt noch nicht aufgefallen sind. Und mal ganz von den technischen Details abgesehen, macht es unheimlich Spaß, allein die Vielfalt möglicher Designvorschläge zu bestaunen, die von grell bis gediegen reichen und eine Farbpalette bedienen, die die Augen fast übergehen lässt. 

Und die ganze Geschichte scheint sich rumgesprochen zu haben, denn Interessenten kommen nicht nur aus Chemnitz. „Der mit der bisher weitesten Anreise kam aus Bautzen und war begeistert, sein eigenes Board bei mir fertigen zu können. So sprechen sich meine Workshops natürlich auch rum und es gibt eine Szene von Interessenten, die größer ist, als man auf den ersten Blick denken würde“, fügt Kevin stolz hinzu. Dabei, so scheint der gewiefte Tüftler kalkuliert zu haben, haben die Workshops auch etwas, was wie eine Community wirkt. Sie gehen jeweils von Freitagabend bis Sonntag, Material und Verpflegung sind inbegriffen und die Interessenten müssen sich lediglich um eine Unterkunft kümmern, und sogar dabei ist man noch behilflich. 

Ja und wenn man dann mit seinem Snowboard glücklich die Pisten dieser Welt hinabgesaust ist, dann kommt man irgendwann auch gern mal nach Chemnitz zurück, denn SASA Boards bietet neben den Manufakturleistungen auch den umfassenden Service wie Belag und Kanten schleifen oder frisch wachsen und ausbessern. Abgerundet wird das Angebot Kevin Schlawer durch eine übersichtliche und ansprechend gestaltete Homepage, in die natürlich ein Webshop integriert ist.
kevin_schlawer_sasa_boards_01.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_02.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_03.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_04.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_05.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_06.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_07.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_08.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_09.jpg
kevin_schlawer_sasa_boards_10.jpg
Hat gewagt: die Selbstständigkeit mit eigener Firma 

Vorwiegende Produktpallette: Snowboards (und zwar handcrafted)  

Bietet: regelmäßig Workshops, in denen die Teilnehmer IHR Snowboard selbst fertigen 

Findet es schön: in Chemnitz (mit der Werkstatt im Südbahnhof) 

Beruf: Produktionsmechaniker und später Qualifikation zum Maschinenbauingenieur

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag